Chronik 1999-2017

MEILENSTEINE:

1988 Eine neue Kirtags-Epoche wird aus der Taufe gehoben, der „Klein-Aicher-
         Kirtag“.  Dank des Publikums-Zuspruchs wird daraus bald der ganz
         große AICHER KIRTAG

1999 Der zukunftsorientierten Dorferneuerung folgt auch eine geistige Fortent-
         wicklung in Form der „Aicher-Herbst-Kultur“. Mit dem wohl überlegten
         Mix aus Tradition & Gegenwartskultur etabliert sich die Initiative rasch in
         der regionalen Kulturszene, mit alljährlichem Kultur-Programm in den
         Monaten September und Oktober.

2004 Zuerkennung des „Volkskulturpreises der Steiermark“

2016 Erster Platz beim Gemeindewettbewerb „Zukunftsgemeinde Steiermark“

2017 Jubiläumsjahr = 30 Jahre Aicher Kirtag! 19 Jahre Aicher-Herbst-Kultur!

Aicher Herbst Kultur 2016
Aicher Kirtag: Brauchtum. Volksmusik. Tracht. Tanz. Traditionshandwerk. Kirtags-Kulinarium. Aicher Trophy. VW-Käfer & Bulli Treffen, Gewinnspiel, ORF Radio Steiermark Frühschoppen.
Lesung/Musik. Jazz im Dorfgasthof: Meena & The Chris Filmore Band.
Chorkonzert in der Pfarrkirche: Singkreis Gaishorn & Ennstaler Spüleut.
Volksschule Assach: Märchenhafte Buchwerkstatt.
Poetry Slam: Wettlesen mit Top - Stars der Szene.
Kabarett im Dorfgasthof: Clemens Maria Schreiner mit WAS WÄRE WENN".
Klassik trifft Volksmusik: classic alpin.
Erntedank.
Aicher Kirchtag.
Aicher Herbst Kultur 2015
Programm voller Gegensätze. Dörfliche Tradition. Kulturelle Aspekte der Gegenwart. Unübertroffene Vielfalt. Aich: Kirtag mit Volksmusik, Volkslieder, Tänze, Tracht, Althandwerk, Kulinarik, Gewinnspiel. Forellenhof/Bodensee: Literatur und Musik mit Christine Brunnsteiner & Peter Gruber & Gimpelinsel-Saitenmusi. Pfarrkirche/Assach: Chorkonzert mit Chorgemeinschaft St.Nikolai & Familienmusik Moosbrugger. Assach: Rhythmik-Workshop mit Franz Schmuck. Grafenwirt-Saal/Aich: Multimedia-Reisebericht von Kurt Röder über Nordäthiopien/Timkatfest/Danakil. Aicher-Herbst-Kultur gastiert in Schladming, Klang-Film-Theater: Meat Pepo Poetry Slam. Grafenwirt-Saal/Aich: Live-Konzert Querschläger-Quartett; Kabarett „Sexy Jesus“ von Stefan Haider. Erntedank Pfarrkirche Assach & Christuskirche Aich & Aicher Standl-Kirchtag.
Aicher Herbst Kultur 2014
Heimat? Mehr als ein Wort! Diesem Motto widmete sich der sechzehnte Zyklus der Aicher-Herbst-Kultur auf ganz besondere Art und Weise. Das Dorf der Welt zeigen, die Welt ins Dorf holen, das ist seit Beginn der kulturellen Tätigkeit in Aich und Assach ein großes Ansinnen. In der Retrospektive zeigte sich, dass sich seither viel getan hatte, in der ländlich-dörflichen Gemeinschaft. Die kulturellen Aktivitäten wären aus den Gemeinden Aich und Gössenberg längst nicht mehr wegzudenken. Sie sind zu einem besten Stück „Identität“ geworden . Das kulturell interessierte, und insbesondere Aich gegenüber sehr aufmerksame Publikum, quittierte diese Tatsache seit Jahren mit wiederkehrendem Besuch. Wenn in den Monaten September & Oktober der Ruf zum neuen Kultur-Zyklus erklingt. Wenn Musiker, Sänger, Tänzer, Autoren, Fotografen, Maler, Wissenschaftler und Abenteurer die kleinen Gemeinden Aich und Gössenberg beehren und sie mit der Aura und den großen Freuden von „Heimat & Kultur“ erfüllen.
Aicher Herbst Kultur 2013

In diesem Jahr werden es 15 Jahre, seit die kleine Gemeinde ihren alljährlichen, durchaus bemerkenswerten Kultur-Zyklus verwirklicht. Aich-Assach und Kultur im Herbst, das wäre heute kaum mehr wegzudenken. In der ansonsten vor allem touristisch geleiteten Region. Die rührige, kreative dörfliche Gemeinschaft mit ihrem kulturellen Tun erfuhr von Anfang an breite Aufmerksamkeit. Der Kontrast zwischen traditionellen und zeitgenössischen Elementen ist es vor allem, der die Herzen der Kulturinteressenten im Nu erobert hat. Dies dürfte auch im 15. Jahr der Fall sein. Das Jubiläumsprogramm klingt vielversprechend.

AUFTAKT: Mit dem Programm Über Grenzen hinweg (6.9.) wird der kulturelle Reigen der 15. Aicher-Herbst-Kultur eröffnet. Geboten wird Traditionelles „diesseits und jenseits“ der Alpen, auf der Freiluft-Dorfplatzbühne Aich. Mit Gästen aus Südtirol: Musik-/Sänger-/Trachtengruppen.

DIE KULTURELLEN HÖHEPUNKTE: Dem traditionsträchtigen Auftakt folgt knackiger Soul-Mix der Gegenwart, das Live-Konzert Raphael Wressnig’s Soul Gift Revue (13.9. Dorfgasthof Zum Grafenwirt). Auf Soul folgt Sprachkleinkunst, das beliebte Wettlesen beim 5. Poetry Slam (21.9. Meat Pepo Aich), moderiert in bewährter Weise vom Dorfschreiber Markus Köhle. Das alljährliche Chorkonzert gestalten der Shalomchor und die Weißenbacher Sängerrunde, inhaltlich angelehnt an Texte von Dietrich Bonhoeffer: Von guten Mächten wunderbar geborgen (4.10. Pfarrkirche Assach). Let’s Drum, der im Vorjahr initiierte Rhythmik-Workshop mit Hannes Urdl, findet eine Fortsetzung (5.10. Volksschule Assach). Den kabarettistischen Schwerpunkt „bestreitet“ das Duo Martin Kosch & Pepi Kopf mit einem „Best of“ aus ihren aktuellen Programmen (11.10. Dorfgasthof Zum Grafenwirt). Schnaiteln-modeln-jodeln heißt es bei einer rasanten Rosegger-Hommage, aus Anlass des Rosegger-Gedenkjahres 2013, mit einer Textpartitur der Alpenhirten Bodo Hell & Peter Gruber und Musik/Gesang von Toni Burger & FriesacherFrauenZimmerMusi (13.10. Berggasthof Steinerhaus, Stoderzinken).

IST FRÜHER SCHON VORBEI UND WIRD DESHALB ALLES ANDERS? Dieser Frage geht der abrundende Höhepunkt von „15 Jahre Aicher-Herbst-Kultur“ nach. Inspiriert von einem Film übers bäuerliche Leben im Lungau (von Gunther Naynar). Einhergehend mit einer prominent besetzten Podiumsdiskussion, mit Mundart & Alphorn (19.10. Gasthof Forellenhof, Seewigtal).

KULTUR FÜR KINDER: Josi’s Musiktheater bietet Kultur-Vergnügen für die Volksschüler von Assach und Pruggern, mit Florian, das Glückskind (11.10. Dorfgasthof Zum Grafenwirt).

TRADITIONS-VERANSTALTUNGEN IM HERBST: Generalversammlung des ÖKB Aich-Gössenberg (15.9.); das Hubert-Schwab-Gedenkschießen (20.-22.9., Erzherzog-Johann-Schießstätte Aich); das Erntedankfest in der katholischen Pfarrkirche Assach, der Erntedank in der evangelischen Christuskirche Aich sowie der Aicher Kirchtag mit Standl-Markt (20.10.).

KULTUR-KULINARIUM DER WIRTE: Dorfgasthof Zum Grafenwirt mit Herbst’ln tuats (11.-21.9.) und Herbstgenusswochen (21.9.-13.10.); Steinerhaus mit Schlachtplatten-Genüsse (21.-22.9.); Gasthof Bärenwirt mit 45. Ennstaler Wildbretwochen (4.-13.10.); Kollerhof Assach mit Dorfgmiatlichkeit (6.10.); Forellenhof/Bodensee mit Genüsse am Bergsee (12.-20.10.)

Aicher Herbst Kultur 2012

In der Gemeinde Aich blicken die Kultur-Initiatoren auf den erfolgreichsten Zyklus seit Bestehen der Aicher-Herbst-Kultur zurück. Der „4. Poetry Slam“ am vergangenen Wochenende bot dem Publikum und den Initiatoren einen würdigen Herbst-Kultur-Ausklang.

   Etwa 200 BesucherInnen verfolgten das hochwertige Wettlesen bei Meat Pepo in Aich live. Wie erwartet werden durfte, moderierte Markus Köhle (Dorfschreiber Aich-Assach 2008) auf packende Weise durch die lange Poetry-Slam-Nacht. Für literarisch Interessierte war der Wettbewerb zugleich ein Ohrenschmaus. Inhalte und Performance aller AutorInnen konnten sich sehen und vor allem hören lassen. Bis ins Halbfinale schafften es: Lederwasch (Ö-Slam-Champion’12), Duo MYLF, Hazel Brugger und Christopher Hüttmansberger. Das Publikum selbst, wie es bei einem Slam üblich ist, bestimmte das Traumfinale: Mieze Medusa und Yasmin Hafedh (als Duo MYLF) und Hazel Brugger (Schweiz). Dass die erst 18 Jahre alte Schweizerin Hazel Brugger am Ende als Siegerin gekürt werden konnte, erfreute nicht nur das begeisterte Publikum, sondern auch die Initiatoren der „Ski-WM Fangemeinde-Partnerschaft Aich-Schweiz“.
   Broken Gravity unterhielten mit pointiertem Sound, für jeden Slammer gab es einen extra speziellen Jingle. Bandmitglied Gervin Stocker überzeugte auch als DJ mit seiner Lunch-Music, die sich mindestens so fein anhörte wie Zefferer’s Grillschweinchen-Kotelett und Vulkanoschinken-Kostproben schmeckten.
   Dieser „Poetry Slam“ reiht sich in die Serie der übrigen und bemerkenswerten Programmpunkte im Rahmen der „Aicher-Herbst-Kultur ’12“ ein. Vorsitzender Mag. Hans Miller resümiert im Namen des ganzen Aicher-Herbst-Kultur-Teams: „Insgesamt kann man durchaus von der erfolgreichsten Herbst-Kultur bisher sprechen. Dass Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Aicher nicht bloß sprichwörtlich gemeint sind, sondern auch gelebt wurden, dies bestätigten uns erfreulicherweise sehr viele Besucher. Wir sind jedenfalls motiviert, nunmehr den 15. Zyklus im Jahr 2013 vorzubereiten.“
   Zunächst aber wird man in Aich und Gössenberg das Hauptaugenmerk auf den „Schneekirtag“ im Zuge der Ski-WM und auf die damit verbundene Fanpartnerschaft Aich-Schweiz und Gössenberg-Liechtenstein legen. Die freundschaftliche Anbahnung hat ja bekanntlich mit dem Auftakt am Vorabend zum Aicher Kirtag sehr furios begonnen. Das Resultat der symbolischen Verknüpfungs-Aktion „Verstricken“ kann sich mit einem 804-Meter-Band (1 m = 1 km) auch sehen lassen. Jetzt geht es darum, das gestrickte Band via Liechtenstein und Schweiz auszulegen und Partner für den Februar 2013 ausfindig zu machen.

Aicher Herbst Kultur 2011

Die Vorbereitungen für die diesjährige Aicher-Herbst-Kultur, die am Freitag, dem 9. September 2011 mit einem „Z’saumkemma dahoam“ eröffnet werden wird, laufen auf Hochtouren. Ergänzend zum wohl überlegten Kultur-Programmzyklus setzen die Initiatoren auch diesmal auf Niveau, was die Pflege der „Weinkultur & Bierkultur“ betrifft.

Der jedes Jahr ganz speziell ausgewählte Aicher-Herbst-Kultur-Wein erfreut sich erfahrungsgemäß bei den Kultur-Feinschmeckern und Stammbesuchern seit jeher großer Beliebtheit. In diesem Jahr wurde einem Finalisten der steirischen Landwein-Bewertung, nämlich dem Weißburgunder (Jahrgang 2010) vom Weingut Frühwirth im steirischen Klöch der Vorzug gegeben. Dieser Wein kann rund um den gesamten Kultur-Programmzyklus genossen werden, d.h. an den jeweiligen Veranstaltungsorten und in allen Gaststätten von Aich-Assach.
   Seit den Anfängen der Kultur- und Kirtags- Aktivitäten in den 1990er Jahren wird die Zusammenarbeit mit der Brauerei Schladming groß geschrieben und eigens ein „Aicher Kirtagsbier“ gebraut. So wie die Aicher-Herbst-Kultur selbst hat sich längst auch das Kirtagsbier „No1“ zu einer regionalen Marke entwickelt.
   Die diesjährige Bieranlieferung erfolgt am Mittwoch, dem 24. August 2011 im Rahmen eines musikalischen Dämmerschoppens am Dorfplatz Aich, beim Dorfgasthof Zum Grafenwirt.
   Ausdrücklich möchten sich die Initiatoren der Aicher-Herbst-Kultur in ihren Überlegungen so verstanden wissen, dass ihnen vor allem eine qualitätsvolle Pflege der „Wein-/Bierkultur“ am Herzen liegt.

Aicher Herbst Kultur 2010

     „Kultur & Kunst“ und „Kirtag & Gewinnspiel“ sind gewiss kein Widerspruch. Behaupten jedenfalls die Initiatoren der Aicher-Herbst-Kultur. Zumal Gegensätze erfahrungsgemäß einander anziehen. Dass das eine das andere nie ausschließt, beweisen die Aich-Assacher seit Jahren. Der Erfolg gibt ihnen recht. Die kleine Gemeinde bleibt auch in diesem Herbst der ursprünglichen Philosophie treu. Es gilt auch 2010, die vermeintlich gegensätzlichen Welten zu verbinden, wie das aktuelle Programm dies bestätigt. Natürlich darf dabei das „Aicher Herz“ nicht fehlen. Denn das ist der wahre Trumpf, der in Aich-Assach ausgespielt wird.

     KIRTAG & GEWINNSPIEL: Den starken Anfang macht wie jedes Jahr der KLEIN-AICHER-KIRTAG (11.9.), der nicht nur originale Volksmusik, Volkslieder, Jodler, Trachten, Tanz, Kirtags-Hütten, Kirtags-Kulinarium, Kleinkaliberschießen und Asphaltbahn-Meisterschaften bietet, sondern auch einen Blick aufs Alt-Handwerk wirft, mit dem beliebten Handwerkspark für Kinder. Straßentheater wird dem Geschehen ebenso eine spezielle Note verleihen, wie die 12. Auflage der Aicher Trophy (Alt-Traktoren-Rallye) und die legendären Starlights beim 2. VW Käfer & Bulli Treffen. Einen besonderen Reiz für die Gäste verspricht das Gewinnspiel, immerhin winken Top-Preise (Fiat Grande Punto, VW Käfer, Reise nach Kapstadt/Südafrika).

     KULTUR & KUNST: Kontrast zum Kirtag? Wie man’s nehmen will. Spannung pur ist eine Woche später garantiert, beim 2. POETRY-SLAM, dem Wettlesen von Autoren und Autorinnen um die Gunst des Publikums, moderiert von keinem Geringeren als dem Aicher Dorfschreiber Markus Köhle (18.9., Meat Pepo Aich). HEIMAT nennt sich eine literarische und musikalische Annäherung anlässlich des „150-Jahre-Jubiläums der Pfarrkirche“ in Assach (24.9.), mit Peter Gruber, Hochfellner Musi & Dreigesang, Geigenensemble. Nur wenige Tage später gastiert Österreichs witzigstes Medizinkabarett Peter & Teutscher neuerlich mit seinen Streichen in Aich, diesmal mit dem Programm „Nachtdienst“ im Dorfgasthof Zum Grafenwirt (30.9.). Internationales Highlight der Aicher-Herbst-Kultur wird zweifellos der Live-Auftritt von Michaela Rabitsch & Robert Pawlik Quartet im smoothen, coolen, groovigen Jazz-Stil werden, ebenfalls im Dorfgasthof Zum Grafenwirt (8.10.). Literaturfreunde dürfen sich auf die Buch- präsentation „Der Feldherr des Inka“ vom Aicher Hannes Blaschek freuen (9.10., Café Aigner Aich). Literarisch geht es auch ins Finale, mit dem Thema „Bis ans Eismeer“. Der in Lappland lebende österreichische Schriftsteller Thomas Brunnsteiner stellt sich erstmals im Ennstal vor, gemeinsam mit seiner Mutter, der ORF-Starmoderatorin Christine Brunnsteiner, beide musikalisch begleitet von The JEM Projekt, im Dorfgasthof Zum Grafenwirt (15.10.)

     TRADITION: Wie in jedem Jahr finden regelmäßige Traditions-Veranstaltungen einen Platz im Programm: Hubert-Schwab-Gedenkschießen (17.-19.9., Erzherzog-Johann-Schießstätte Aich); Generalversammlung des ÖKB Aich-Gössenberg (19.9.); Erntedankfest in der kath. Pfarrkirche Assach, Erntedank in der evang. Christkuskirche Aich, der althergebrachte Standl-Kirtag in Aich (17.10.). Für ein genussvolles Kultur-Kulinarium sorgen der Dorfgasthof Zum Grafenwirt mit „Herbst’ln tuats“ (11.9.-17.10.), der  Kollerhof Assach mit „Hoamatlich & Hoamlig“ (24.-26.9.) und einem Frühschoppen mit Seppi Schnedl & Co. (26.9.), sowie der Gasthof Bärenwirt mit den 42. Ennstaler Wildbretwochen (8.-17.10.).

     KULTUR FÜR KINDER: Eine Musikalische Zeit- und Weltreise mit Tanz, Minnegesang und Popmusik werden alle Kinder der Volksschulen Assach und Pruggern erleben (30.9.).
 

Aicher Herbst Kultur 2009

     Wie macht das Aich Jahr für Jahr? Eine Frage, die immer wieder gestellt wird, wenn die Initiatoren das Herbst-Kultur-Programm präsentieren. Die Antwort: „In erster Linie mit sehr viel Herz!“ Die 11. Aicher-Herbst-Kultur verspricht einen Zyklus, der nicht nur auf die Kompetenz und Erfahrung von 10 Jahren verweist, sondern vor allem auch durch einen kräftigen Innovationsschub besticht. Das Programm für 2009 ist kontrastreich, spannend und anregend. Wieder einmal beweist Aich-Assach, dass Tradition und kulturelle Innovation kein Widerspruch sind – eines der Markenzeichen der AICHER-HERBST-KULTUR.  

     WEISSE LILIEN, ein exotischer Science-Fiction-Thriller von Christian Frosch, einem österreichischen Meister-Regisseur dieses Genres, macht den Auftakt (11.9., Film-Open-Air, Dorfplatz Aich). Konträr zum tags darauf folgenden KLEIN AICHER KIRTAG (12.9., Aich) mit dem dörflich-kulturellen Schwerpunkt: Volksmusik, Volkslied, Tanz, Tracht, Kirtagshütten, Schmankerln, Traditionshandwerk, Kinder-Handwerkspark & Straßentheater mit „Teatro Jardin Flotando“. Dass dieser Tag auch bewährter Treffpunkt der Alttraktoren zur AICHER TROPHY ist, versteht sich von selbst. Erstmals wird auch ein VW KÄFER & BULLI TREFFEN geboten, mit Rundfahrt, VW Käfer-Corso, VW-Ersatzteile-Markt. Anlass genug für die Kirtags-Verlosung von Spitzenpreisen, wie z.B.: Fiat 500, VW Käfer, Steirerbike.

     An den darauffolgenden Wochenenden dreht sich in Aich und Assach alles um Kultur. Zwei junge internationale Jazz-Größen gastieren exklusiv in Aich, Melanie Scholz (Südafrika) und José Saluzzi (Argentinien) beim JAZZ IM DORFGASTHOF (18.9., Grafenwirt). Die erfolgreiche Kabarett-Schiene vertreten diesmal Manfred Baumann, Peter Blaikner und Fritz Messner mit WAIDMANN SUCHT HEIL (25.9., Grafenwirt). Zum HINSCHAUN & ZUALOSN laden die Musikkapelle Aich und eine Sonderausstellung mit erstmaligen Einblicken in einen Fundus von ältesten Fotos (26./27.9., Haus der Musik Aich). HEART STRINGS, klangliche Sinnlichkeit und Gitarre solo bietet Julia Malischnig (2.10., Christuskirche Aich). Bei einem CHORKONZERT beweist der Mitterberger Singkreis seine Gesangskünste, begleitet von lTexten der Mundart-Dichterin Veronika Köcher (9.10., Pfarrkirche Assach). Sturköpfe, große Söhne und neue Töne stehen im Blickpunkt der musikalischen Buchpräsentation DIE NEUE VOLXMUSIK von Josef Schnedl und musikalischen Gästen (16.10., Kollerhof Assach). Besonders innovativer Höhepunkt zum Abschluss der Kulturtage: Noch einmal kommt der DORFSCHREIBER Markus Köhle nach Aich, diesmal moderierend beim POETRY SLAM ’09, einem AutorInnen-Wettlesen um die Gunst des Publikums (17.10., Meat Pepo Aich).

     Dass auch die jahreszeitlichen Traditionsfeste/-veranstaltungen im Kultur-Kalender ihren Platz finden, beweist die Aufgeschlossenheit der Kultur-Initiatoren. Das Hubert-Schwab-Gedenkschießen (19./20.9., Erzherzog-Johann-Schießstätte Aich); die Generalversammlung des ÖKB Aich-Gössenberg (20.9.); das Erntedankfest in der katholischen Pfarrkirche Assach, der Erntedank in der evangelischen Christkuskirche Aich, der althergebrachte Standl-Kirtag in Aich (18.10.). Für ein besonders genussvolles Kultur-Kulinarium sorgen der Kollerhof Assach mit dörflichen Spezialitäten (9.-11.10.) und einem Frühschoppen (11.10.), sowie der Gasthof Bärenwirt mit den 41. Ennstaler Wildbretwochen (2.-11.10.).

P.S.: Nicht fehlen darf im Programm die Kinder-Kultur in Zusammenarbeit mit der Volksschule Assach, diesmal mit dem Steiermark-Jahresthema: ERZHERZOG JOHANN UND SEINE ZEIT.
 

Aicher Herbst Kultur 2008

10 Jahre Aicher-Herbst-Kultur
Kinofilm „Am Stein“ macht den Auftakt

     Aich-Assach, die kulturfreundliche Gemeinde im Ennstal, feiert in den Monaten September und Oktober ’08 ein Jubiläum: die AICHER-HERBST-KULTUR wird 10 Jahre alt! Aus diesem Anlass warten die Initiatoren mit einem „Geburtstags-Spezial“ auf. Das Programm 2008 reflektiert auf erfrischende Weise die Höhepunkte seit ’99. Innovatives Highlight zum Jubiläum ist die Vergabe eines Stipendiums für einen Dorfschreiber.  

     So wie vor 10 Jahren macht der erfolgreiche Dokumentarfilm AM STEIN von Othmar Schmiderer & Bodo Hell den Auftakt (5.9.). Film-Aufführung und ein offizieller 10-Jahre-Festakt werden live in concert vom Duo Hamerling & von Michaela Dietl umrahmt. Traditionsgemäß folgt tags darauf (6.9.) der KLEIN-AICHER-KIRTAG mit seinem bewährten Programm: Volksmusik, Volkslieder, Volkstanz, Tracht, Handwerkspark, Hütten-Romantik, Schmankerln, Artistik-Kunststücke und die beliebte Alttraktorenrallye AICHER-TROPHY.

     Sechs Wochen lang bietet Aich-Assach allen Kultur-Interessierten Spitzen-Unterhaltung. Etwa beim JAZZ IM DORFGASTHOF mit Raphael Wressnig & Co. (12.9.) oder bei „furchtbar fruchtbar“ mit den DORNROSEN und ihrem Musik-Kabarett (19.9.). Und garantiert wird kein Auge trocken bleiben, wenn Österreichs Top-Kabarettisten auftreten werden: THOMAS STIPSITS mit „Cosa Nostra“ & KLAUS ECKEL mit „Not sucht Ausgang“ (24.9.) und DIE GRAZBÜRSTEN mit „Dreck lass nach“ (27.9.). Die Lungauer Kultband QUERSCHLÄGER wird mit „hoamat|welt & lungoland X“ gewiss alle Volks-&Weltmusik-Fans begeistern (4.10.).

     Unter den zahlreichen Bewerbungen für das Literatur-Stipendium eines Dorfschreibers wurde der aus Nassereith in Tirol kommende MARKUS KÖHLE ausgewählt. Köhle wird sich auf einen Dialog zwischen Literatur und dörflich-ländlichem Umfeld von Aich-Assach einlassen, eine literarische Arbeit kreieren und den von ihm verfassten Auftrags-Text im Rahmen einer abschließenden Veranstaltung (17.10.) der Öffentlichkeit vorstellen.

     Den klassischen Schwerpunkt in der Pfarrkirche Assach bildet diesmal ein CHOR-KONZERT & LYRIK. Zu hören sind die Chorgemeinschaft St.Nikolai, die Hinterberger Blos und die Lyrikerin Johanna Plessnitzer (10.10.). Bei einer VERNISSAGE IM DORF werden die einheimischen Künstler Herbert Bauer, Heide Koller und Andrea Kolb einen Einblick in ihre aktuellen Arbeiten zeigen (11.10.). Die Aicher Kultur-Initiatoren denken wie jedes Jahr auch an die Jüngsten und bieten ein Kulturprogramm für die Volksschüler Assach/Pruggern (25.9.).

     Für den leiblichen Genuss sorgen wiederum nicht nur Kirtags-Schmankerln, sondern vor allem auch das KULTUR-KULINARIUM in den Gasthöfen: „Herbst’ln tuat’s“ im Dorfgasthof zum Grafenwirt Aich (19.-21.9.); „Spezialitäten klassisch und dörflich“ im Kollerhof Assach (10.-12.10.); 40. ENNSTALER WILDBRETWOCHEN im Gasthof Bärenwirt Aich (3.-12.10.).

     Die jahreszeitlichen Traditionsveranstaltungen von Aich-Assach dürfen im Rahmen dieser kulturellen 10-Jahres-Revue keinesfalls fehlen, wie etwa: Hubert-Schwab-Gedenkschießen der FF AICH (20.-21.9.); Generalversammlung des ÖKB Aich-Gössenberg (21.9.); Erntedankfest in der katholischen Pfarrkirche Assach, Erntedank in der evangelischen Christuskirche Aich und der althergebrachte Standl-Kirtag in Aich (19.10.).
 
AICHER HERBST KULTUR vom 5. September bis 19. Oktober 2008!

Aicher Herbst Kultur 2007

     Seit ’99 erweckt das „dörflich-kulturelle Herz“ in der 800-Seelen-Gemeinde Aich-Assach mit ihren Kultur-Initiativen die überregionale Aufmerksamkeit. Das Programm für 2007 wird besonders bemerkenswerte Akzente zeigen, die sowohl das gegenwärtige Weltbild ins Dorf bringen, als auch das Dorfleben ein wenig in die Welt hinaus tragen werden. Das, was Aich-Assach vom 7.9. bis 21.10. zu bieten haben wird, verspricht in jedem Fall originell, klassisch, traditionell, experimentell, modern, unterhaltsam und „herzlich“ zu werden.

     Starke Akzente trägt das traditionelle Auftakt-Wochenende rund um den Klein-Aicher-Kirtag (8.9.), bereichert vom Jubiläum 60 Jahre Steyr-Traktoren (mit Aicher Feldtag und Jubiläums-Ausstellung) und zahlreichen neuen Inhalten. Einheimische Interpreten von Volksmusik werden auf die Dorfkultur des Gastlandes Tschechien treffen. Der beliebte Handwerkspark wird eine vielseitige Belebung erfahren. Zur gemütlichen Hütten-Romantik und zur Alttraktoren-Rallye Aicher-Trophy werden sich Artisten der Company Vertigo gesellen und für echte Kirtags-Atmosphäre sorgen. Das Film-Open-Air am Vorabend verspricht Spannung pur, mit dem wuchtigen Wilderer- und Natur-Drama „Kekexili Mountain Petrol“ aus Tibet (7.9.).
     Die folgenden kulturellen Programm-Höhepunkte bringen im wahrsten Sinn des Wortes „die Welt ins Dorf“. Erstmals wird in Österreich die internationale Wanderausstellung „1000 peace women across the globe“ zu sehen sein, mit 1000 Frauen-Porträts aus aller Welt und einer einzigartigen künstlerischen Performance mit Stimmen & Klängen, Gedanken & Symbolen (16.9.). Der Gosauer Helmut Pichler wird mit seiner Dia-Show „60 Grad unter null“ ohne Zweifel die Fans bei dessen Ennstal-Premiere zu beigeistern verstehen (22.9.). Passende Ergänzung dazu sind Vorträge von Roland Dorrer und Mario Wieser über Brasilien (14./15.9.).
     Auch die klassischen Programm-Schwerpunkte zeigen sich herzerfrischend. Etwa der Abend in der Pfarrkirche mit Klassik-Konzert & Literatur, geistlichen Arien von Elisabeth Breuer und Lyrik & Prosa von Gertrude Maria Grossegger (28.9.). Ebenso die alten Rockstandards im neuen Gewand bei Rock im Jazz mit „gerd schuller’s ATTACK & Billie D.“ (5.10.). Kabarett gilt ohnehin als Programm-Hit, diesmal „Zwei Schwiegersöhne zum Knutschen“ mit Thomas Stipsits & O. Lendl (13.10.). Und in Zusammenarbeit mit den Weltmusik-Künstlern Gottfried & Franz Schmuck findet zum zweiten Mal ein Rhythmik-Workshop statt (29.9.).
     Als Beitrag zur Kulturpflege versteht sich auch heuer wieder das Dorfgespräch, ein gemeinsames Erinnern mit Personen der älteren Generationen an den „Ålltag in vergångenen Jahrzehnten“ (30.9.). Ein kultureller Akzent für Kinder darf auf keinen Fall fehlen, die Gruppe Piccolino Wien wird die Volksschüler mit der Kinderoper „Scheherezade“ und der Geschichte von Abu Hassan bestens unterhalten (5.10.).
     Herbst-Kulinarium, Herzhaftes & Köstliches der Wirte von Aich-Assach rundet das Kultur-Programm ab: Herbst’ln tuat’s Zum Grafenwirt (21.-23.9.); Spezialitäten klassisch & dörflich Kollerhof Assach (28.-30.9.); 39. Ennstaler Wildbretwochen Bärenwirt (5.-14.10.); Sautanz am Stoder Berggasthof Steiner (6.-7.10.). Zum kulturellen Jahresreigen zählen auch Traditionsfeste: ÖKB-Generalversammlung  (16.9.); Erntedankfest in der Pfarrkirche Assach, Erntedank in der Christuskirche Aich und der Kirtag in Aich (jeweils 21.10.) und erstmals auch ein Sturm- und Kastanienfest in der Assacher Tenne (6.10.).

     Kultur-Interessierte dürfen sich auf „herzfrischende“ Kultur freuen!

Aicher Herbst Kultur 2006

     Das „Herz der AICHER-HERBST-KULTUR 2006“ schlägt witzig, pfiffig, anregend, aufregend, smooth, schrill, aufdeckend, trickreich, geistvoll, klangfarben, urgmiatlich, g’schmackig und vor allem herzlich. Das verspricht der Programm-Zyklus vom 8.9. bis 22.10.2006. Die Mischung aus Tradition, Brauchtum und Zeitgenössischem wird beibehalten. Die Ideenvielfalt verblüfft auch im achten Jahr. Die Initiatoren sind sich offensichtlich bewusst, dass die dörflich kulturellen Akzente von Aich-Assach nicht nur längst den Bewohnern, sondern vor allem vielen Besuchern „ans Herz gewachsen“ sind.

     Herzlich und trickreich ist der Auftakt am Kirtags-Vorabend mit dem Trickfilm-Meisterwerk „Das Schloss im Himmel“ des japanischen Animations-Genies Hayao Miyazaki, ein cineastisches Top-Erlebnis beim Film-Open-Air am Dorfplatz (8.9.). G’schmackige Kirtags-Herzen und urtümliche Volksmusik, urgmiatliche Hütten-Romantik und anregendes Alt-Handwerk bietet der traditionelle Publikumshit Klein-Aicher-Kirtag (9.9.). Vertraute Takte kommen von den Alt-Traktoren, die sich zur beliebten Aicher-Trophy ein tuckerndes Stelldichein geben (9.9.).
     Ein kultureller Höhepunkt verspricht der Abend von Raphael Wressnig mit Jazz-Blues-Gospel-Soul zu werden, exklusiv und erstmals mit neuen Band-Formationen und einem Sound-Spektrum von entspannt bis aufregend, smooth bis schrill (22.9.). Für klangfarbene und stimmungsvolle Chormusik sorgt eine Woche später der Evangelische Kirchenchor Gröbming mit Chorkonzert & Lyrik in der Pfarrkirche Assach, eine Hommage an Elfriede Detzlhofer, die in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre. Peter Gruber liest eine Auswahl ihrer schönsten Gedichte (29.9.). Erstmals in Aich gastieren zwei Experten auf dem Gebiet des medizinischen Humors, das witzigste Medizin-Kabarett-Duo Österreichs mit Doctor’s Best. Peter & Teutscher decken ab, desinfizieren und schneiden auf, was das Zeug hält (6.10.). Eine zeitgenössische, geistvolle und kräftige Novität wird der Abend mit dem Wolkenkind Soname. Die in Tibet geborene, über den Himalaja geflohene junge Frau versteht ihre Zuhörer mit dem Zauber ihrer Stimme zu begeistern (18.10.).
     Ein Herzensanliegen ist es den Kultur-Initiatoren immer wieder auch, einen kulturellen Akzent für Kinder zu setzen, diesmal in einer Kooperation mit dem Steirischen Volksliedwerk. Singen Jodeln Tanzen ist die Devise, um die schönsten Traditionen wieder erlebbar zu machen (22.9.).
     Kulinarische Genüsse dürfen keinesfalls fehlen. Herzhaftes & Köstliches bieten deshalb die Wirte mit dem Herbst-Kulinarium: Herbst’ln tuats Zum Grafenwirt (22.-24.9.); 38. Ennstaler Wildbretwochen Bärenwirt (6.-15.10.); Sautanz am Stoder Berggasthof Steiner (7.-8.10.); Dorfgmiatlichkeit Kollerhof Assach (20.-22.10.). Berücksichtigt sind auch die Feste im Jahresreigen: die ÖKB-Generalversammlung (17.9.); das Erntedankfest in der Pfarrkirche Assach, der Erntedank in der Christuskirche Aich und alle Jahre wieder auch der Kirtag in Aich (jeweils 15.10.).
     Mit Dorf-Gschicht’n und einem weiteren Dorfgespräch wird die diesjährige Aicher-Herbst-Kultur ausklingen, mit Begebenheiten und Weisheiten von Hedi & Hedi (20.10.), sowie den traditionellen Erinnerungen der älteren Generation unter dem Motto „Es wår einmal vor långer Zeit“ (22.10.).

     Aich-Assach ist auch ’06 drauf & dran, weitere Fans für sich zu gewinnen!

Aicher Herbst Kultur 2005

Das Herz der AICHER HERBST KULTUR schlägt seit ’99 unverändert kräftig und impulsiv. Sechsmal warteten die Kultur-Initiatoren der kleinen Gemeinde bereits mit einem bemerkenswerten Kultur-Reigen auf, mit einer Mixtur, die den Ruf von Aich-Assach ausmacht. Mit Kirtagen & Volksmusik, Kabaretts & Jazz & Konzerten, Literatur & Kino, Kulinarium & Brauchtum & Tradition und Kinder-Programmen. Eine Dorfkultur mit vielen Facetten: unterhaltsam, originell, gemütlich, experimentell, klassisch und vor allem innovativ und herzlich.

   Die Pflege der ländlichen Lebenskultur ist den Bewohnern ebenso ein Anliegen wie die Begegnung mit dem Modernen. Ein pulsierendes Miteinander soll es sein, die Lebensqualität durch Identifizieren mit TRADITION-GEMEINSCHAFT-VISION gefördert werden. Veranstalter ist die Initiative „Ideenbörse Dorferneuerung Aich-Assach“, in enger Kooperation mit den dörflichen (14) Vereinen, der Gastronomie und Wirtschaft, den Pfarrgemeinden, den Bauern und vielen Köpfen und Händen, die in der 800-Seelen-Gemeinde mitwirken und mitgestalten.
   Sechs Jahre AICHER HERBST KULTUR, das heißt in Zahlen: 120 Veranstaltungen; etwa 45.000 Besucher (wobei das Wochenende mit dem Klein-Aicher-Kirtag herausragt); ein Veranstaltungsbudget-Aufwand von bisher gesamt ca. € 250.000 (Akteure, Künstler, Technik, Werbung, Public Relation, Corporate Design, Marketing etc.), wovon der größere Anteil durch Sponsoring von Seiten der Wirtschaft abgedeckt wird, ein Teil aus dem Eintrittskarten-Erlös bzw. durch Förderung von Seiten der öffentlichen Hand.
   Mag. Johann Miller, dem Vorsitzenden der AICHER HERBST KULTUR, sind die ge-meinschaftlichen, unabhängigen und überparteilichen Ziele bereits seit der Ideenbörse-Gründungsphase (in den frühen neunziger Jahren) klar: „Ideenbörse Dorferneuerung Aich-Assach, das ist eine Initiative, in welcher die Nutzung aller kreativen Potentiale der Bewohner von Aich-Assach zur Umsetzung von Projekten und strukturierter Teamarbeit gewährleistet ist. Dadurch soll ein stärkeres Heimatbewusstsein erreicht werden. Denn Heimat ist dort, wo das Herz ist!“ Manfred Landl, einer der zahlreichen Aktiven im Organisations-Team, Urheber des erfolgreichen „Klein-Aicher-Kirtags“ (erstmals 1988) sowie Moderator der „Dorfgespräche“ (Wie d’Leut früher g’red’t hab’n“) ist davon überzeugt: „Die Pflege von Brauchtum und Volkskultur sind eine Herzensangelegenheit!“ Peter Gruber, Schriftsteller aus Aich, ebenfalls im Organisations-Team, vertritt die Vision: „Ein zeitgemäßes, zukunftsorientiertes Weltbild ins Dorf bringen und das Dorfleben ein bisschen in die Welt hinaus tragen!“
   Die Programm-Höhepunkte in sechs Jahren zeigen die ganze Bandbreite eines traditionsbewussten und zugleich innovativen Kulturschaffens: Kirtage & Volksmusik; Kabarett im Dorfgasthof (Grazbürsten, Die lange Nacht des Kabaretts); Live-Konzerte (Aniada a Noar, Broadlahn, Querschläger, Dornrosen, Simone Kopmajer, Steirischer Jägerchor); Film-Open-Air (Am Stein, Siebtelbauern, Nordrand, Chocolat); Kultur-Kulinarium der Wirte; Vernissagen und Ausstellungen; Buchpräsentationen und Lesungen; Kammermusik-, Chor- und Klassikkonzerte; Historische Vorträge; Jagdtheater; Percussion; alljährlich wiederkehrende Traditionsfeste; und vieles mehr.

Aicher Herbst Kultur 2004

Aich-Assach bleibt dran. Auch nach einem halben Jahrzehnt schlägt das Herz kräftig und impulsiv. Zum sechsten Mal warten die Initiatoren mit einem bemerkenswerten Kultur-Reigen auf. Mit jener Mixtur, die den Ruf der AICHER HERBST KULTUR ausmacht. Aich-Assach zeigt der Welt das Dorf und holt zugleich die Welt ins Dorf. Mit Kirtag & Volksmusik, Boogie-Woogie & Chorkonzert, Jazz & Kabarett, Literatur & Kino, Kulinarium & Tradition.

     Die bewährte Trilogie mit FILM-OPEN-AIR, KLEIN-AICHER-KIRTAG, AICHER-TROPHY bildet wieder den Auftakt. Eröffnet wird die Kultur-Mixtur ’04 mit dem wunderbaren Kino-Filmmärchen DIE GESCHICHTE VOM WEINENDEN KAMEL, einer berührenden Dokumentation aus der Mongolei (10.9.). Der KLEIN-AICHER-KIRTAG (11.9.) bleibt weiterhin dem Motto „Ein Herz für Volksmusik“ treu und wird Aich mit Top-Gruppen genussvoll erklingen lassen. Brauchtum, Traditions-Handwerk, Hütten-Romantik, Kinder-Kirtag und Kirtags-Kulinarium werden rund um das typische Kirtagstreiben erneut keine Wünsche offen lassen. Zu den Höhepunkten des Kirtags zählen wieder das Asphaltschießen und insbesondere die Dörfer-Rallye mit den Alt-Traktoren um die AICHER TROPHY (11.9.). Selbstverständlich winken auch wieder Top-Preise beim großen Gewinnspiel.
     Im Rahmen des Kultur-Kulinariums im Dorfgasthof Zum Grafenwirt werden Boogie-Woogie & Sketche geboten (17.9.), und zwar „Shake the lake“ mit Richie & Clemens und Heinz Dietmayer & Nick Mayr. Letty’s Seestüberl in Aich wartet mit „Italienischen Impressionen“ auf (18.9.). Eine Woche später konzentrieren sich die kulturellen Akzente ganz auf Assach. Weltmusik-Künstler Gottfried Schmuck hält Rhythmik-Workshops für Kinder (24.9.) und Erwachsene (25.9.). Das im Vorjahr so sehr erfolgreiche „Dorfgespräch“ wird im Rahmen des Kultur-Kulinariums im Kollerhof fortgesetzt (26.9.). In der Katholischen Pfarrkirche gastiert der STEIRISCHE JÄGERCHOR mit einem großen Vollkonzert (25.9.).
     Eine Performance der experimentellen Art findet in der neuen Christuskirche statt: Gegenwarts-Literatur aus dem Buch „STIMM“ des Rauris-Förderpreisträgers Herbert Reiter und Percussion von Gottfried Schmuck (24.9.). Neuerlich beim Grafenwirt werden sich die Freunde der GRAZBÜRSTEN einfinden, zum Live-Jubiläumsprogramm „20. KATER-STROPHE“ (3.10.). Zwei neue Akzente werden im Oktober (ebenfalls beim Grafenwirt) gesetzt, nämlich JAZZ mit Österreichs Top-Jazzgröße Simone Kopmajer und ihrem Quintett (8.10.) und die LANGE NACHT DES KABARETTS (9.10.) mit den Kabarett-Jungstars Thomas Stipsits, Klaus Eckel, Pepi Hopf, Martin Kosch, die so lange spielen wie SIE wollen.
     Traditionell reiht sich die 36. Ennstaler Wildbretwoche im Gasthof Bärenwirt (8.-17.10.) in den Herbst-Zyklus ein. Zum Kultur-Kulinarium mit originellem Sautanz wird im Berggasthof Steiner am Stoderzinken (9.-10.10.) eingeladen. Die im Jahresreigen üblichen dörflichen Feste und Ereignisse runden die KULTUR-MIXTUR ab, so etwa die ÖKB-Jahreshauptversammlung (19.9.), das Hoam-fahren von der Zauneralm (25.9.), das Erntedankfest in der Kath.Pfarrkiche Assach (17.10.), der Erntedank in der Evang.Christuskirche Aich (17.10.) und der urtümliche Aicher Kirtag (17.10.).

Aicher Herbst Kultur 2003

Die Veranstalter versprechen auch im Jahre ’03 ein Kultur-Programm mit Herz. Dafür garantiert eine Reihe traditioneller Aktivitäten und neuer Impulse. Die dörfliche Gemeinde zeigt sich inmitten des Steirischen Ennstales erneut ganz groß. Bereits zum fünften Male bietet Aich-Assach ein Kultur-Programm mit allen Facetten: gemütlich, unterhaltsam, originell, klassisch, experimentell und vor allem herzlich.

   Traditioneller Auftakt ist der KLEIN-AICHER-KIRTAG (6.9.), der ganz auf das Motto „Ein Herz für Volksmusik & Lieder“ ausgerichtet ist. Zeitgemäßer Musik-Genuss mit Kriachnwuzler Blos, Steirische Streich, Die Tschechen und vielen anderen. Das Kirtagstreiben dreht sich vor allem um Brauchtum, Traditions-Handwerk, Hütten-Romantik, Kinder-Kirtag und Kirtags-Kulinarium.  Bei einem AICHER FELDTAG wird historische Landtechnik präsentiert. Nicht mehr wegzudenken sind die Alt-Traktoren-Oldies, die Stars der AICHER TROPHY. Wieder werden Top-Preise beim großen Gewinnspiel verlost.
   Das FILM-OPEN-AIR (5.9.) bietet das mit 50 Festival- und Kritikerpreisen ausgezeichnete Melodram DEM HIMMEL SO FERN, eine Story vom amerikanischen Traum der 50ies mit opulenten Altweibersommer-Farben. Ein Kammermusik-Abend „Herz.Ton.“ in der neuen Christuskirche in Aich (12.9.) mit dem Amadeus-Quintett Salzburg und der Lyrikerin Gudrun Achenbach verspricht ein garantiertes Hörerlebnis. Ultimatives Jagd-Theater von Walter Thorwartl mit der Laienspielgruppe Gröbming „Verein Theater Moosheim“ ist angesagt: DIE JAGDPRÜFUNG am außergewöhnlichen Spielort (26.-28.9. Grafenwirts-Tenn). Erstmals in Aich werden BROADLAHN live zu hören sein, mit urbaner Volksmusik & Weltmusik (10.10. beim Grafenwirt). Zurück in die Steinzeit nach PAPUA-NEUGUINEA führt „Der Wilde Gosauer“ Extrem-Abenteurer Helmut Pichler (17.10. beim Grafenwirt).
   Gut essen & gut trinken & Kultur genießen beim Kultur-Kulinarium der Wirte: Die Rosemi-Alm am Stoderzinken lädt unter dem Motto „Jaga und a andre Leut“ (13.9.) ein. Im Gästehaus Aigner (19.-21.9.) werden kulinarisch und akustisch „Geflügelte S(a)iten“ geboten. Der Kollerhof in Assach widmet sich Novitäten (4.-5.10.) mit der Präsentation des „Aicher Heimatkalenders 2004“ von Herbert Bauer und mit dem Dorfgespräch „Wie uns’re Leut’ früher g’red’t haben“. Traditionell reihen sich die 35. Ennstaler Wildbretwochen im Gasthof Bärenwirt (10.-19.10.) ein. Zum originellen Sautanz lädt der Berggasthof Steiner am Stoderzinken (11.-12.10.).
   Die Aicher gewähren trotz neuer Impulse den dörflichen Traditionsfesten ihren Fixplatz, so etwa der ÖKB-Jahreshauptversammlung (21.9.), dem Hoamfahren von der Zauneralm (20.9.), dem Erntedankfest in der Pfarrkirche Assach und dem Aicher Kirtag (19.10.).
   Das Aicher Herz schlägt aber auch für Kinder, diesmal mit dem Erzähler Frederik Frans Mellak auf einer Märchenerzähl-Wanderung (19.9.)

Aicher Herbst Kultur 2002

 Vielfältig zeigt sich die Gemeinde Aich-Assach mit dem neuen Herbst-Kultur-Programm. Tradition, Originalität und Unterhaltung stehen im Mittelpunkt. Zwei Monate lang wird der Blick der Kultur-Interessierten wieder nach Aich fallen, ins kleine Dorf an der Enns, das einmal mehr an seine jahrzehntelange Gastlichkeits-Tradition anknüpft und bereits zum vierten Mal zur Aicher-Herbst-Kultur einlädt.

   Traditionell erfolgt der Auftakt mit dem KLEIN-AICHER-KIRTAG (7.9.) und dessen breitem Spektrum an Musik, Brauchtum und Kulinarium. Typische Kirtagsstimmung mit Volksmusikgruppen, Sängern und Musikanten, Hütten-Romantik und Handwerk, Gstanzlsingen und Kinder-Kirtag. Ein Wollschweine-Rennen wird für spannende und exotische Momente sorgen. Der ENNSTALER GRÜNLANDTAG präsentiert sich diesmal im Wandel eines Jahrhunderts. Die beliebte Alt-Traktoren-Rallye um die AICHER TROPHY wird das bunte Kirtagstreiben kräftig abrunden.
   Das FILM-OPEN-AIR (6.9.) bietet in diesem Jahr das zu Herzen gehende Melodram DIE FARBEN DES PARADIESES (Regie: Majid Majidi) mit ergreifenden Natur- und Lebensbildern aus dem Iran. Ein echter künstlerischer Höhepunkt folgt mit der Keramikausstellung von Dorli Miller (20.-22.9.), die im Grafenwirts-Tenn unter dem Titel KREISLAUF „Spiegelbilder einer Künstlerin im Jahreskreis und Lebenszyklus“ präsentiert. Erstmals live in Aich ist die Lungauer Kultband QUERSCHLÄGER (11.10.), im Dorfgasthof Zum Grafenwirt. Wegen des großen Erfolges im Vorjahr wurden DIE GRAZBÜRSTEN eingeladen, auch ihr neues Programm €urotick in Aich zu zeigen (Aufführungen am 25. und 26.10. beim Grafenwirt).
   Gut essen & gut trinken, begleitet von „Musik & Geselligkeit“, das ist das Motto der Wirte beim Herbst-Kultur-Kulinarium, diesmal unter Einbindung des Stoderzinkens. Ganz im Zeichen von Jagd steht das Wochenende (13.-14.9.) bei der Rosemi-Alm am Stoderzinken. Die Mürztaler Dichterin Rosemarie Heinisch liest Mundartgedichte im Gästehaus Aigner (27.-29.9.). Der Kollerhof in Assach widmet sich mit Vernissage und Diavortrag ganz dem Jahr der Berge (4.-6.10.). Traditionell reihen sich die 34. Ennstaler Wildbretwochen im Landhotel Bärenwirt (11.-20.10.) in das kultur-kulinarische Programm ein. Zu Schlachtplatten und Sautanz lädt man beim Berggasthof Steiner am Stoderzinken.
   Im Aicher Kulturkalender finden auch Traditionsfeste einen Fixplatz, so etwa die ÖKB-Generalversammlung (15.9.), das Hoamfahren von der Zauneralm (21.9.), Erntedankfest in der Pfarrkirche Assach und Aicher Kirtag (20.10.).
   Kultur-Höhepunkte auch zum Abschluss des Programmes, mit Kinderbuch-Autor Walter Thorwartl und einer Lesung für Kinder in der Volksschule in Assach (9.11.), sowie einem Konzert mit Barockmusik in der Pfarrkirche Assach (9.11.)

Aicher Herbst Kultur 2001

 Romantisch, süß, unterhaltsam, heimtückisch, abgründig, spannend, modern, traditionell, originell – so zeigt sich die Gemeinde Aich-Assach mit ihrem für eine kleine Dorfgemeinschaft mehr als ansehnlichen Herbst-Kultur-Programm. Auf vielfältige Weise werden mit kulturellen Akzenten erfrischende und verbindende Brücken gebaut – zwischen Einheimischen und Gästen, Tradition und Moderne, Gestern und Heute. Aich-Assach beweist erneut, wie sehr das „Miteinander“ das Herz der AICHER HERBST KULTUR kräftig und herzlich pulsieren läßt.

   CHOCOLAT, eine romantische Kinofilm-Komödie um die süßen Seiten des Lebens macht den Auftakt (Regie: Lasse Hallström) - mit Juliette Binoche und Johnny Depp in den Hauptrollen - beim FILM-OPEN-AIR (7.9.). Der KLEIN-AICHER-KIRTAG (8.9.) bietet neben zahlreichen musikalischen Höhepunkten köstliche Schmankerln, Kirtagsumzug, Handwerk, Hütten-Romantik, Kinder-Kirtag und ein Landjugend-treffen. Eine exklusive Premiere verspricht der 1. ENNSTALER-GRÜNLANDTAG anno 1950 (8.9.) zu werden. Die allseits beliebten Oldie-Traktoren werden zwischen Aich-Assach-Bodensee wieder um die AICHER TROPHY wetteifern (8.9.).
   Das angebotene Programm bietet weitere Spitzen-Höhepunkte. Der einheimische Autor Peter Gruber präsentiert seinen neuen Roman SCHATTENKREUZ, nach ‚Notgasse’ eine weitere spannende, historische Dachstein-Geschichte, diesmal aus dem Milieu der Wilderer (Erstpräsentation 28.9.). Mit der musikalischen Reise der DORNROSEN wird ein nicht alltäglicher Ohrenschmaus von „3 echten Schwestern“ geboten (29.9.). Beide Veranstaltungen finden im Dorfgasthof Zum Grafenwirt statt.
   Pflichttermin für Kabarett-Freunde wird der Live-Auftritt der GRAZBÜRSTEN werden - erstmals in Aich - mit dem wahnwitzigen Programm EINE FRÖHLICHE DIGITALFAHRT (20.10.), Gedanken über die Welt mit Melodik von Scherz, Satire, Ironie (im Saal des Dorfgasthofes Zum Grafenwirt).
   Zsammsitzen lautet das Motto beim AICHER-HERBST-KULINARIUM. Der Kollerhof in Assach präsentiert im Rahmen einer Vernissage (21.9.) die neuesten Werke von Heide Koller. Prof. Walter Stipperger erzählt im Rahmen des Vortrags:  „Von der Vorstadt Aich bis zum Saumweg in Assach“ Wissenswertes und Geschichtliches .Das Landhotel Bärenwirt lädt zu den 33. Ennstaler Wildbretwochen (12.-21.10.) ein. Der steirische Dichter Heinz Hörtner (Vordernberg) liest im Gästehaus Aigner (5.-7.10.) und der in Haus beheimatete Dichter und Erzähler Heinz Dietmayer lädt zu lustigen Geschichten unter dem Titel Hoabuchan im Gasthof Zefferer in Aich (26.10.).
   In diesem breit gefächerten Kultur-Veranstaltungskalender finden auch weiterhin die traditionellen Fest- und Brauchtumstermine ihren Platz. Etwa die ÖKB-General-versammlung (16.9.), das Hoamfahren von der Zauneralm (22.9.), das Erntedankfest in der Pfarrkirche Assach mit dem am selben Tag stattfindenden Aicher Kirtag (21.10.).Den klassischen Abschluß bildet ein CHOR-KONZERT in der Pfarrkirche Assach mit den „Bakip-voices“ aus Bischofshofen, mit einem Medley aus Sisteract, Weihnachtsgeschichte von C. Orff(10.11.).

Aicher Herbst Kultur 2000

 Das kulturelle Herz der Gemeinde Aich-Assach macht wieder Schlag-zeilen. Die Initiatoren setzen starke Akzente. Eine Vielfalt an Kunst, Kultur und Kulinarium wird den Millenniums-Herbst in den Dörfern Aich und Assach beleben. Ein Kulturgenuß in Serie, geradezu ein Feuerwerk an Höhepunkten. Für jeden Geschmack und für jedes Interesse. AICH will unterhalten, erfreuen und festhalten, aber auch verbinden und anregen. Die Pflege der ländlichen Lebenskultur ist dabei ebenso ein Anliegen, wie die Begegnung mit dem Urbanen, Fremden und Modernen.

     Der Auftakt erfolgt auch diesmal wieder mit der bewährten Programm-Trilogie: KLEIN-AICHER-KIRTAG, AICHER-TROPHY, FILM-OPEN-AIR,  (8./9.9.). Auf die beliebten Oldies des ländlichen Raumes, die Alt-Traktoren, warten Bergwertung und Rundkurs Aich-Assach-Au-Aich (9.9.). Für die Film-Freiluftaufführung entschied man sich für Österreichs größten Kino-Erfolg der letzten Jahre, für NORDRAND von Barbara Albert (8.9.). Der längst „groß“ gewordene KLEIN-AICHER-KIRTAG (9.9.) bietet wieder musikalische Höhepunkte mit Musikanten und Sängern, kulinarische Schmankerln, Brauchtumsumzug, traditionelles Handwerk, Hütten-Romantik, Balz-platzl und Kinder-Kirtag.
     Die Wirte laden zum AICHER-HERBST-KULINARIUM. Feines und Erlesenes aus der Küche wird kulturell umrahmt. Die Innsbrucker Kinderbuch- und Mundart-autorin Lilo Galley erzählt beim Kollerhof in Assach (16.9.). Werke der angesehenen Schladminger Künstlerin Rosina Plattner gibt es beim Bärenwirt in Aich zu sehen (Vernissage 22.9.). Maria Magda Höfler, Autorin aus dem Mürztal, liest beim Gästehaus Aigner (30.9./1.10.). Im Dorfgasthof Zum Grafenwirt gibt es eine Trend-Modenschau von Staufer & Staufer (6.10.). Der bekannte Soziologe Univ.Prof. Dr. Roland Girtler wird beim Gasthof Zefferer einen Vortrag über Wilderer (14.10.) halten. Heimische Musiker begleiten das AICHER-HERBST- KULINARIUM.
     Die Traditionsfeste bilden auch in diesem Herbst die Säulen der dörflichen Kulturbühne. Etwa die ÖKB-Jahreshauptversammlung (17.9.), das Hoam-fahren von der Zauneralm (23.9.) und das Erntedankfest in der Pfarrkirche Assach mit dem anschließenden Aicher Kirtag (15.10.). Längst eine Institution sind die Wildbretwochen beim Bärenwirt (13.-22.10.). Die klassische Note bringt ein Konzert in der Pfarrkirche Assach (21.10.) mit „Vokal & Instrumental“.
     Live können alle Fans der Folk- und Volksmusik die steirische Erfolgsgruppe ANIADA A NOAR erleben (29.9.), beim Open-Air-Konzert „Heaz & Steaz“ am Dorfplatz Aich.
     AICH-ASSACH: Die Gemeinde mit dem großen Herz für Dorf-Kultur!

AICHER HERBST KULTUR
8966 Aich, Vorstadt 62
Tel. +43-(0)3686-4292
Fax: +43-(0)3686-4270
E-Mail: info@aicher-herbst-kultur.at